Die Warmluftbürste – rotierend oder nicht rotierend? Plus Vergleich der Geräte » Welches ist die Beste?

Der Wunsch nach immer perfekt sitzenden Haaren ist wohl uns allen bestens bekannt. Aus diesem Grund haben die meisten auch schon das ein oder andere Haarexperiment hinter sich, oder viel Zeit und Geld in den Friseurbesuch investiert.

Nun verspricht ein Gerät salonschöne Ergebnisse bei kurzer Stylingdauer:

die Rede ist von der Warmluftbürste.

Dieses Tool wird oft auch als rotierende Warmluftbürste bezeichnet und soll eine echte Innovation auf dem Gebiet der Haarstylinggeräte sein.

Wir haben uns das mal genauer angesehen und für euch die besten Modelle herausgesucht. Erfahrt im Weiteren, was es alles über die Warmluftbürste zu wissen gibt und unsere Meinung dazu!

Vergleichstabelle der besten Warmluftbürsten

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 3
Remington Warmluftbürste Keratin Protect AS8810BaByliss AS200E Rotierende WarmluftbürsteRevlon Pro RVDR5222 Pro Collection Salon One-Step Warmluft und Volumenbürste
Remington Warmluftbürste Keratin Protect AS8810*BaByliss AS200E Rotierende Warmluftbürste*Revlon Pro RVDR5222 Pro Collection Salon One-Step *

Mein Fazit:
"Für extra Geschmeidigkeit dank der pflegenden Ölanreicherung. Besonders gut bei zu Frizz neigendem Haar!"

Mein Fazit:
"Mit den vier Aufsätzen ist jedes Styling und jede Frisur mit wenig Aufwand nach Lust und Laune zu kreieren."

Mein Fazit:
"Die Borsten gleiten hervorragend durchs Haar und durch die optimale Luftverteilung ist das Ergebnis ruck-zuck erreicht."

Zum Angebot*Zum Angebot*Zum Angebot*
  • Keramikbeschichtung
  • 1000 Watt Leistung
  • rotierend (Links- und Rechtslauf)
  • Keramikbeschichtung
  • 1000 Watt
  • rotierend mit wählbarer Drehrichtung
  • Keramikbeschichtung
  • 800 Watt Leistung
  • nicht rotierend
  • 2 kombinierte Heiz- und Gebläsestufen
  • Haaransatz-Booster
  • mit Mandelöl und Kerarin angereichert
  • 3 Temperaturstufen inklusive Kaltstufe
  • für glatte, wellige und voluminöse Styles
  • Ionentechnologie
  • 3 Temperaturstufen und 2 Gebläsestufen
  • ergonomischer Griff
  • Ionentechnologie
  • Thermo & Thermomischborsten
  • 3 Aufsätze
  • 3m Kabel in Salonlänge
  • Aufhängeöse
  • Natur- und Nylonborstenmischung
  • 4 Aufsätze
  • 1,80m Kabel
  • Aufbewahrungstasche
  • Mischborsten aus Nylon und Wildschweinhaar
  • ein fester Aufsatz
  • 2,50m Kabel
Was sagen andere Kunden? Jetzt lesen »*Was sagen andere Kunden? Jetzt lesen »*Was sagen andere Kunden? Jetzt lesen »*
Remington Warmluftbürste Keratin Protect AS8810BaByliss AS200E Rotierende WarmluftbürsteRevlon Pro RVDR5222 Pro Collection Salon One-Step Warmluft und Volumenbürste
Preis prüfen*Preis prüfen*Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Diese Technik steckt hinter der Warmluftbürste

Die sogenannte Warmluftbürste kann man sich als eine Vereinigung aus Föhn und Rundbürste vorstellen, die das Haar in einem Schritt trocknet und frisiert.

Wie bei einer regulären Haarbürste sind Borsten auf einem Bürstenkopf angebracht, mit denen das Haar in Form gezogen wird. Jedoch wird im Fall der Warmluftbürste durch kleine Löcher auf dem Aufsatz zwischen den einzelnen Bürstennoppen warme Luft gepustet, welche direkt an die Haare weitergegeben wird.

Somit fällt der Arbeitsschritt vom rundbürsten der Haare mit gleichzeitigem Föhnen weg, die Frisur ist mit diesem Step aber schon fast fertig.

Übrigens gibt es dieses Hairstylingtool in zwei Varianten: als rotierendes und als nicht rotierendes Gerät. Bei dem sich selbst drehenden Modell wird das Haar von der Bürste eingewickelt, bei einem nicht rotierenden Produkt werden die Strähnen manuell in die Bürste gelegt.

Welche Ausführung sich für wen am besten eignet, verraten wir euch detailliert weiter unten im Text.

Von voluminös bis glatt: Diese Styles sind mit einer Warmluftbürste möglich

Zwar sind Warmluftbürsten hauptsächlich mit einem Rundbürstenkopf erhältlich, jedoch gibt es je nach Modell eine große Anzahl an verschiedenen Looks, die ihr mit dem Tool erzielen könnt.

So sind neben dem voluminösen auch ein glatter oder lockiger Style realisierbar! Möglich machen das unterschiedliche Bürstenaufsätze, die sich ganz einfach auf das Gerät stecken lassen und somit für Abwechslung sorgen.

Verfügt eure Bürste etwa über einen Glättaufsatz, sind damit sogar glänzend glatte Frisuren in der Art eines Sleek Looks umsetzbar. Ein spezieller Fönaufsatz dagegen ist ideal, um das Haar schnell trocken zu pusten oder einen lässigen Undone Hairstyle zu zaubern.

Aber auch Bürsten ohne weitere Aufsätze bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten: Mit verschieden großen Rundbürstenaufsätzen lassen sich durch die variierenden Durchmesser kleinere Wellen oder Locken kreieren. So könntet ihr beispielsweise elegante definierte Wellen oder Beach Waves stylen. Aber auch Ponys und Frisuren in Bob-Länge lassen sich damit wunderbar in Form bringen!

Anleitung: So zaubert ihr euch mit der Warmluftbürste eine Löwenmähne

Nachdem die Bürste an das Stromnetz angeschlossen wurde, kann es auch fast schon losgehen. Noch schnell ein Hitzeschutzprodukt aufgetragen, und ihr seid bereit!

Für einen voluminösen Look benutzt ihr am besten einen großen Rundbürstenaufsatz. Teilt alle Strähnen in einzelne Partien ab. Wenn ihr eine rotierende Version habt, könnt ihr die einzelne Strähne nun für einige Sekunden an der Haarspitze rotieren lassen. Fast genauso geht ihr bei einem Aufsatz ohne Rotation vor, nur wickelt man hier die Strähne selbst um die Bürste.

So verfahrt ihr bei jeder weiteren Haarsträhne, bis ihr fertig seid. Zum Abschluss kann man die Strähne nochmal für einige Sekunden am Ansatz ansetzen und nach außen föhnen. Das gibt extra Volumen!

Und so reinigt man das Tool am besten:

Um die Langlebigkeit eurer Warmluftbürste sicherzustellen ist es sinnvoll, wenn man sie regelmäßig reinigt. Auch verhindert ihr so, dass alte Rückstände von Stylingprodukten eurer Haar belasten.

Für die Reinigung werden zuerst die sich in der Bürste befindlichen Haare entfernt. Dazu eignet sich ein feinstieliger Kamm besonders gut.

Falls die Aufsätze abnehmbar sind, können diese in einer Lauge aus Wasser und milder Seife eingelegt bzw. mit dieser abgewaschen werden.

Der Bürstenstiel dagegen kann nur vorsichtig mit einem leicht feuchten Tuch gesäubert werden, er darf auf keinen Fall starker Nässe ausgesetzt werden! Generell muss immer darauf geachtet werden, dass die Bürste vom Strom getrennt wurde.

Am besten wird die frisch gereinigte Warmluftbürste dann in einer eigenen Aufbewahrungstasche gelagert, so ist sie vor Staub geschützt.

Ich möchte meine Haare nicht unnötig strapazieren – wie haarschädigend ist die rotierende Warmluftbürste?

Entgegen eines Lockenstabs oder Glätteisens arbeitet die Warmluftbürste mit niedrigeren Temperaturen, die nur einseitig auf die empfindliche Haarstruktur einwirken. Deshalb ist das Haarstyling mit einer Warmluftbürste wesentlich schonender als mit den Geräten, bei welchen die Haarsträhnen zwischen zwei heißen Platten hindurchgeführt werden.

Aber dennoch wird hier mit Wärme operiert, ihr solltet also trotzdem darauf achten, nach Möglichkeit die unterste Temperaturstufe einzustellen und das Haar vor der Anwendung mit einem Hitzeschutzspray zu ummanteln.

Wichtige Kaufkriterien

Auf dem Markt gibt es mittlerweile so viele Produkte, da kann man schon mal leicht den Überblick verlieren und sich fragen, worauf man bei einem Kauf achten sollte.

Besonders wichtig ist eine Keramikbeschichtung, denn diese leitet nicht nur viel gleichmäßiger ans Haar weiter, sondern schont auch gleichzeitig vor der Hitze. Zusätzlich erhält man damit die doppelte Portion Glanz!

Genauso gut ist eine Technologie mit negativ geladenen Ionen, sie sorgen ebenfalls für Geschmeidigkeit, eine bessere Wärmeverteilung und verhindern die statische Aufladung.

Weiterhin essentiell sind mehrere Temperaturstufen, weil sie die Verwendung von weniger Hitze erlauben. Idealerweise verfügt das Gerät auch über eine Kaltstufe, denn sie fixiert die Frisur und lässt die Strähnen damit nicht aufgeraut aussehen.

Auch mehrere Gebläsestufen sind vorteilhaft, verkürzen sie doch den Trocknungsprozess und damit die Stylingdauer.Hinsichtlich der Temeperaturen legt im Interesse eurer Haare Wert auf angemessene Höchsttemperaturen von maximal 170° Celsius.

Abschließend solltet ihr Wert auf eine Kabellänge von mindestens 1,70m und einen gut in der Hand liegenden bzw. ergonomisch geformten Griff legen. Damit könnt ihr die Bürste einwandfrei jeden Tag benutzen, ohne das sie sprichwörtlich schwerwiegt.

Welche Bürste passt zu welchem Haartyp?

Generell kann man sich an dem Durchmesser der Bürste bzw. der Aufsätze orientieren: Je breiter dieser, desto besser geeignet für lange Haare ist er.

Ladies mit kurzen Haaren greifen also gerne zu dem schmaleren Gerät. Aber wer ein sehr voluminöses Styling bevorzugt, wird auch bei kürzeren Haaren mit einem großen Modell glücklich werden.

Bezüglich der Haarstruktur solltet ihr nur darauf schauen, dass ihr bei feinem Haar weniger hohe Temperaturen wählt. Dickes, störrisches Haar dagegen braucht jedoch mehr Hitze, um gebändigt werden zu können. Außerdem sollte man mit diesem Haartyp auf eine Leistung ab 1000 Watt achten, damit genügend Power da ist, um durch das Haar zu kommen.

Kleiner Tipp: Bei Langhaarfrisuren einen Durchmesser ab 30 Millimeter wählen, bei kürzeren Schnitten reicht bereits ein Durchmesser von etwa 20 Millimetern.

Was ist besser? Rotierend oder nicht rotierend?

Ob nun ein Modell mit oder ohne Rotationsmechanismus, richtet sich neben der jeweiligen Geschicklichkeit vorrangig nach den individuellen Bedürfnissen.

Rotierende Geräte sind super praktisch, erfordern aber etwas mehr Geschick und Übung als unbewegliche Warmluftbürsten. Diese lässt die Gefahr von verhedderten Haaren deutlich sinken, ist aber auch nicht so zeitsparend wie das rotierende Modell.

Um ein gutes Gerät zu erhalten, beachtet also auf jeden Fall die weiter oben aufgelisteten Kriterien oder werft einfach einen Blick auf die Modelle in der Vergleichstabelle. Hier werdet ihr bestimmt fündig!

Getestet – welche Bürste kann was?

Remington Keratin Protect AS8810

Die Remington Keratin Protect AS8810 Warmluftbürste* hat eine Rotationsfunktion und ist 1000 Watt leistungsstark. Eine Kombination aus Thermo- und Thermomischborsten sorgt zusammen mit der Mandelölanreicherung und dem Keratin für geschmeidige Resultate. Mit der zusätzlichen Keramikbeschichtung werden und 2 Heiz- sowie Gebläsestufen können die Haare sanft gestylt werden. Die drei verschiedenen Aufsätze sorgen für reichlich Variantenreichtum und lassen sich simpel auf das Gerät auf- und abmontieren.

Remington Warmluftbürste Keratin Protect AS8810
Remington Warmluftbürste Keratin Protect AS8810*
von Remington
  • Thermo & Thermomischborsten
  • 3 Aufsätze
  • 3m Kabel in Salonlänge
  • Aufhängeöse
  • Keramikbeschichtung
  • 1000 Watt Leistung
  • rotierend (Links- und Rechtslauf)

Mein Fazit:
"Für extra Geschmeidigkeit dank der pflegenden Ölanreicherung. Besonders gut bei zu Frizz neigendem Haar!"

Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Alle Angaben ohne Gewähr.

BaByliss AS200E

Mit der BaByliss AS200E* holt man sich einen absoluten Allrounder ins Badezimmer! Anhand der 4 Aufsätze und 3 Temperaturstufen sind kreativen Looks keine Grenzen gesetzt. Dabei schützt die Ionentechnologie vor statischer Aufladung, während die Nylon- und Naturhaarmischborsten seidiges Haar hinterlassen. Mit der Kaltstufe lässt sich die fertige Frisur gut fixieren, sodass diese über den Tag besser hält.

BaByliss AS200E Rotierende Warmluftbürste
BaByliss AS200E Rotierende Warmluftbürste*
von BaByliss
  • Natur- und Nylonborstenmischung
  • 4 Aufsätze
  • 1,80m Kabel
  • Aufbewahrungstasche
  • Keramikbeschichtung
  • 1000 Watt
  • rotierend mit wählbarer Drehrichtung

Mein Fazit:
"Mit den vier Aufsätzen ist jedes Styling und jede Frisur mit wenig Aufwand nach Lust und Laune zu kreieren."

Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Revlon Pro RVDR5222

Bei der Revlon Pro RVDR5222 handelt es sich um eine nicht rotierende Warmluftbürste, die dank des ergonomischen Griffs und dem ovalen Bürstenkopf ein sehr schnelles Styling ermöglicht. Mit 3 Temperatur- und 2 Gebläsestufen sowie der hochwertigen Keramikbeschichtung lassen sich sehr schöne Ergebnisse frisieren. Auch das lange Kabel (2,50m) und die Ionentechnologie haben uns sehr gut gefallen, sind beide doch sehr alltagsfreundlich und praktikabel.

Revlon Pro RVDR5222 Pro Collection Salon One-Step Warmluft und Volumenbürste
Revlon Pro RVDR5222 Pro Collection Salon One-Step *
von Helen of Troy
  • Mischborsten aus Nylon und Wildschweinhaar
  • ein fester Aufsatz
  • 2,50m Kabel
  • Keramikbeschichtung
  • 800 Watt Leistung
  • nicht rotierend

Mein Fazit:
"Die Borsten gleiten hervorragend durchs Haar und durch die optimale Luftverteilung ist das Ergebnis ruck-zuck erreicht."

Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere spannende Beiträge für dich zu Beauty und Lifestyle Themen

Haben dir meine Tipps geholfen? Wenn ja, freue ich mich über deine positive Bewertung! Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“. Vielen lieben Dank!

unannehmbar (bitte Feedback per Email senden!)schlechtmittelmäßiggutdanke, sehr gute Tipps! (1 Bewertung(en), im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

 

* = Affiliate Link

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*