LIDSTRICH ziehen: Die 4 beliebtesten Varianten zum Nachmachen

Simple Tutorials für vier verschiedene Lidstriche

Lidstrich ziehen Lidstrich ziehen: Die 4 beliebtesten Varianten zum Nachmachen (Bild: MANHATTAN)
Der Lidstrich gehört zu den beliebtesten Augen Make-ups, falls man ihn überhaupt als AMU bezeichnen darf. Dabei gibt es ganz bestimmt etliche Optionen und Varianten einen Lidstrich zu ziehen.

Die 4 beliebtesten Lidstrich Varianten zum Nachmachen möchten wir euch hier vorstellen:

Nr.1 Great Cat Eye Wing
Nr.2 Little French Wing
Nr.3 Medium China Wing
Nr.4 Sixties Wing.

Du suchst noch einen passenden Eyeliner oder den richtigen Pinsel zum Auftragen?

Wähle einen aus der Bestseller-Liste von Amazon. In der Tabelle kann man nach rechts scollen bzw. wischen:

QUICK-TUTORIAL zu Eyeliner und Kajal

Bevor es losgeht, ein QUICK-TUTORIAL zum Lidstrich ziehen: Für die Geübten unter euch eignen sich Liquid Eyeliner perfekt für den Lidstrich. Beim Benutzen von Eyeliner ist eine ruhige Hand das A und O, denn nach einem Patzer ist er nur mühselig zu entfernen. Und je nach Druck wird der Lidstrich breiter oder schmaler.

Eyeliner haben ganz unterschiedliche Schaumstoffspitzen bzw. Pinsel. Mit welchem Exemplar ihr am besten auskommt, könnt ihr in Parfümerien gut testen.

Der Vorteil eines Kajals ist, dass die Kontur mit weichen Strichen schön herausgearbeitet werden kann, damit entsteht ein dezentes AMU.

Die Breite des Kajal kann durch Anspitzen des Stifts bestimmt werden. Der Kajal ist für Ungeübte und wenn es schnell gehen muss gut geeignet, überschüssige Farbe lässt sich hier recht leicht entfernen. Lidstrich ziehen klappt mit einem Kajal durch kleine Mini-Striche ganz einfach.

Die 4 Lidstrich Variationen – Vom Katzenauge bis zum Sixties Schwung

LIDSTRICH ziehen Nr.1 Great Cat Eye Wing

Die berühmten Katzenaugen sind besonders in Kombination mit rauchigem Lidschatten ein gefragtes Augen Make-up. Aber auch ohne Lidschatten sieht der Lidstrich mit diesem Schwung super aus.

Step1: Markiert mittig einen Punkt zwischen äußerem Lidende und dem Ende der Augenbraue.

Step2: Zieht zwei Lidstriche bis zu diesem Punkt am oberen und unteren Lid.

Step3: Füllt das so entstandene kleine Dreieck mit Farbe aus.

Step4: Wimpern oben und unten kräftig tuschen.

Great Cat Eye Wing Step

GREAT CAT EYE WING Step by Step (Bild: MANHATTAN)

LIDSTRICH ziehen Nr.2 Little French Wing

Der Little French Wing ist für diejenigen, die es dezent möchten. Hier ist ein präzises, feines und somit vorsichtiges Auftragen am oberen Lidrand ganz wichtig (am unteren Lid ist kein Lidstrich vorgesehen). Optimal gelingt dieser Lidstrich mit einem Liquid Eyeliner mit fester Spitze.

Step1: Markiert einen Punkt am äußeren Augenwinkel ein wenig versetzt zur Augenbraue hinauf. Zieht dann einen feinen Lidstrich am oberen Lidrand.

Step2: Verbindet das Ende des Lidstrichs außen mit dem Punkt.

Step3: Wimpern am oberen Wimpernkranz sanft tuschen.

Little French Wing Steps

LITTEL FRENCH WING Step by Step (Bild: MANHATTAN)

LIDSTRICH ziehen Nr.3 Medium China Wing

Ein breiter Lidstrich, der hinten keinen Schwung braucht, ist der Medium China Wing. Auch hier wird nur am oberen Lid ein Strich gesetzt, hinzu kommen kräftig getuschte Wimpern am oberen Wimpernkranz.

Step1: Zieht eine etwas breitere, kurze Linie am äußeren Augenwinkle vom Auge weg.

Step2: Nun wird am Augeninnenwinkle angesetzt und ein Lidstrich bis zur Mitte des oberen Augenlids gezogen.

Step3: Von der Mitte aus wird nun der Lidstrich komplettiert, er endet an der kurzen Linie aus Step1 und verbindet sich mit ihr.

Step4: Wimpern oben kräftig, unten leicht tuschen.

Medium China Wing Steps

MEDIUM CHINA WING Step by Step (Bild: MANHATTAN)

LIDSTRICH ziehen Nr.4 Sixties Wing

Stylisch und mit auffälligem Schwung kommt der Sixties Wing daher. Dieser Lidstrich sollte am besten mit einem Liquid Eyeliner mit fester Spitze gezogen werden. Der große Schwung ist ein richtiger Hingucker und ohne Lidschatten völlig ausreichend.

Step1: Zieht eine leicht geschwungene Linie als Verlängerung zum unteren Augenlid. Zur Hilfe könnt ihr zuvor einen Punkt markieren.

Step2: Nun ist der obere Lidstrich an der Reihe. Dafür am Augeninnenwinkel ansetzen und mit dem Ende der Linie aus Step1 verbinden. Absetzen wärmstens empfohlen, wer den Lidstricht nicht in einem Schwung hinbekommt.

Step3: Nun kann die so entstandene Fläche mit dem Eyeliner ausgemalt werden und die Wimperntusche kommt zum Einsatz.

Step4: Wer ein Highlight möchte, der kann mit ein paar Punkten am unteren Augenlid kleine Akzente setzen.

Sixties Wing Steps

Sixties Wing Step by Step (Bild: MANHATTAN)

Der Lidstrich ist unter anderem so beliebt, da er schnell geht und die Augen hervorhebt ohne zu geschminkt zu wirken. Als Tages Make-up also optimal. Nach ein paar Mal üben schafft ihn jeder: Den perfekten Lidstrich.

Für gelungene Fotoanleitungen empfehlen wir die Tipps von Make up Artist Marita mit ihren Tipps zum Lidstrich ziehen. Oder einfach auf dem Video von Marita schauen:

Produktempfehlung

Du weißt nicht welches Produkt am Besten ist? Dann habe ich einen Tipp für dich.

Mit dem Sensitive Fine Linear von Artdeco kannst du alle Lidstriche, die hier vorgestellt sind, ziehen. Mit diesem tiefschwarzen Eyeliner kannst du deine Augenform gekonnt hervorheben. Der Eyeliner hat eine ausgezeichnete Deckkraft, ist schnelltrocknend, langhaftend und wasserabweisend.

Artdeco Sensitive Fine LInerSelbst für Ungeübte ist die Anwendung einfach, weil die ergonomische Grifffläche sicher in der Hand liegt. Die filigrane Schaumstoffspitze ermöglicht feine Linien sowie dickere Lidstriche durch festeres aufdrücken der Spitze. Der Eyeliner ist außerdem Mineralöl- und Parabenfrei und für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.

5 Kommentare zu LIDSTRICH ziehen: Die 4 beliebtesten Varianten zum Nachmachen

  1. finde die letzten beiden am schönsten. den 3ten trage ich sehr oft und den sixties wing mache ich auch ab und zu 🙂

    • Liebe Petra, vielen Dank für deinen Kommentar! Der Sixties Wing ist schon ewas auffälliger, besonders, wenn wirklich die kleinen Pünktchen am unteren Augenlid gesetzt werden – die habe ich bei noch keiner gesehen… 🙂

  2. hmmm ich wußte bisher gar nicht, dass es soviele unterschiedliche Lidstriche gibt. Danke für das Vorstellen, jetzt hab sogar ich noch was dazugelernt 🙂
    LG

    • Hallo ChrisTa, oh ja, es gibt total viele verschiedene Varianten an Lidstrichen. Viele wissen gar nicht, was sie sich da täglich um ihr Auge schwingen 🙂

  3. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Das ist super beschrieben und die Schritt-für-Schritt Beschreibung ist sehr hilfreich. Den China Lidstrich kannte ich noch gar nicht. Den probiere ich sicher mal aus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*