Stufenschnitt – Stylingtipps vom Profifriseur

Der Stufenschnitt - Trendfrisur 2014

Stufenschnitt – Stylingtipps vom Profifriseur Stufenschnitt – Stylingtipps vom Profifriseur

Ein Stufenschnitt eignet sich besonders dann, wenn man sich mehr Volumen und Spannkraft im Haar wünscht. Der fransige Klassiker unter den Haarschnitten bedarf einer speziellen Pflege und einem besonderen Styling.

Mit hilfreichen Stylingtipps vom Profifriseur geht’s gleich viel einfacher und die Haare bekommen einen ganz besonderen Auftritt.

Voraussetzungen für einen gelungenen Stufenschnitt

Volumen am Ansatz, gesunde Spitzen und definierte Stufen

Seit eh und je ist der Stufenschnitt einer der beliebtesten und am häufigsten angewandten Haarschnitte. Nicht nur Stars und Sternchen sind vom Stufenschnitt überzeugt, sondern auch Profifriseure. Damit der Stufenschnitt so richtig schön zur Geltung kommt, ist ein perfektes Styling unumgänglich. Sowohl bei kurzen als auch bei langen Haaren ist es besonders wichtig, dass sich die Zeit für das Styling genommen wird.

Beim Stufenschnitt sind drei Dinge besonders wichtig, wenn es darum geht, dass der Look perfekt wird: gesunde Spitzen, definierte Stufen und Volumen am Ansatz. Mit Volumen Shampoo und Volumen Schaumfestiger kann man für voluminöseres Haar sorgen. Speziell durch den Schaumfestiger werden die Haare beim Styling unterstützt, Volumen über mehrere Stunden, teilweise sogar über ein bis zwei Tage hin, zu speichern. Eine Spülung sollte zwei bis drei Mal die Woche verwendet werden, sodass die Spitzen mit reichlich Pflege versorgt werden.

Haarkuren sollten nicht öfter als einmal pro Woche verwendet werden, denn zu weiche Haare sind nicht gut für das perfekte Styling des Stufenschnitts.

Rundbürste, Föhn und Diffuser sollten zur Ausstattung gehören

Beim Styling sollte eine Rundbürste und ein Diffuser nicht fehlen. Um einen voluminösen und glatten Stufenschnitt zur Geltung zu bringen, empfehlen Profifriseure, dass eine Rundbürste direkt unter dem Haar angesetzt wird und diese direkt vom Ansatz bis zu den Spitzen gezogen wird. Idealerweise wird das Haar strähnenweise geföhnt mithilfe des normalen Föhnaufsatzes. Bei mittellangem und langem Haar können die Spitzen zudem nach außen geföhnt werden, indem die Bürste von oben auf die Haarsträhnen gesetzt und nach außen gezogen wird.

Um die Frisur zu fixieren, sollte zu Haarwachs gegriffen werden. Eine kleine Menge in den Handflächen verteilt reicht schon für das Akzentuieren und Fixieren der Haare aus. Mit ein wenig Haarspray wird das Styling abschließend fixiert.

Wer seinen Stufenschnitt eher locker und nicht zu glatt, sondern eher wellig gestalten möchte, sollte seine Haare kopfüber und mit einem Diffuser auf dem Fön fönen. Die Haare bekommen so mehr Stand direkt am Ansatz und durch den Diffuser wird das Haar aufgelockert.

Wenn die Haare trocken sind, sollten diese kopfüber mit ein wenig Haarspray versehen werden. Die Haare anschließend mit Schwung nach hinten bewegen, in dem der Kopf wieder angehoben wird. Mit Haarwachs die Haare in Form bringen. Mit dem richtigen Styling und der richtigen Pflege sieht jeder Stufenschnitt schön gepflegt aus.

Ihr wollt euch für den Stufenschnitt die Haare selber schneiden? Dann nicht die Tipps von Marita verpassen!

5 Kommentare zu Stufenschnitt – Stylingtipps vom Profifriseur

  1. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Mit den prima Tipps fühle ich mich so gut beraten wie aus dem Friseursalon. Zudem macht der Blog Lust auf mehr.

  2. Hallo sehr gute Seite. Ich suche nach einem neuen Haarschnitt. Jedoch bin ich im Moment hauptsächlich auf der Suche nach einem Kinderfriseur für meine Kinder. Der in unserer Nähe hat leider geschlossen. Haben sie ggf. Tipps zu Kinderfrisuren.

  3. Hallo,
    vielen Dank für den interessanten Artikel.
    Dieses Thema bzgl. eines Stufenschnitts ist sehr hilfreich. Leider bin ich nicht sonderlich gut darin meiner Tochter welche zu machen. Suche Daher einen Kinderfriseur
    MfG

  4. Hi,
    danke für den interessanten Artikel. Eine Freundin sucht gern einen trendigen Friseur in Linz auf, seit sie sich bei einem Eigenhaarschnitt vertat. Wir wollen uns bald die gleiche Haarfarbe, ein leuchtendes blau, machen lassen.

  5. Es ist einfach, verschiedene Bürsten zu haben, um das Haar zu föhnen. Mit einer Rundbürste bekomme ich immer viel Volumen in mein Haar. Du brauchst nicht einmal mehr einen Lockenstab. Außerdem bleiben die Locken auch länger im Haar.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*