Augenringe lindern mit Hausmitteln

Kosmetik selber machen

Mit einem Concealer sind lästige Augenringe schnell abgedeckt. Neben dem Überschminken mit Make-up gibt es aber auch Möglichkeiten, mit Hausmitteln gegen Augenringe und Schwellungen vorzugehen.

Im nachfolgenden Artikel haben wir vier Tipps für euch zusammengestellt, wie ihr Augenringe lindern könnt. Probiert diese Tipps einfach mal aus und findet heraus, was für euch am besten funktioniert. Es kann ein wenig dauern, bis ihr eine Verbesserung seht, wendet sie daher regelmäßig an.

Aber einen Concealer sollten ihr trotzdem in eurer Kosmetik-Grundausstattung haben. Eine gute Wahl ist derArtdeco Perfect Teint Concealer Concealer Perfect Teint von Artdeco. Schnell sind  durch lichtreflektierenden Pigmente  Schatten, Linien und Fältchen kaschiert. Der Pinsel-Applikator sorgt durch eine Drehmechanik für präzises und einfaches Auftragen.

Augenringe lindern – 4 Möglichkeiten

Schwarzer oder grüner Tee gegen lästige Augenschatten

Schwarzer oder grüner Tee beruhigt und entspannt die Augenpartie. Der Tee minimiert Schwellungen, regt die Durchblutung an und lässt die Schatten unter den Augen weniger dunkel erscheinen.

Legt einen Teebeutel in heißes Wasser und lasst diesen etwa 3-5 Minuten ziehen. Wartet, bis der Tee lauwarm ist und legt zwei Wattepads hinein. Drückt sie aus und legt die feuchten Pads auf die geschlossenen Augen. Macht es euch auf dem Sofa bequem und lasst die Wattepads für etwa 10 Minuten auf den Augenlidern.

Gurkenscheiben helfen bei Augenringen und geschwollenen Augen

Feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske mit Gurke

Gurkenscheiben sind eine beliebte Methode, gegen Augenringe vorzugehen. Sie kühlen die Augenpartie angenehm und wirken erfrischend. Außerdem straffen sie die Haut, reduzieren Schwellungen, regen die Durchblutung an und lassen Augenringe blasser erscheinen.

Nehmt zwei dünne Gurkenscheiben und legt sie für etwa 15 Minuten auf die geschlossenen Augenlider. Wichtig ist, dass die Scheiben leicht gekühlt sind. Danach die Scheiben wieder abnehmen und schon seht ihr viel frischer aus!

Kalte Löffel lindern Schwellungen in der Augenpartie

Besonders schnell könnt ihr geschwollene Augen mit kalten Löffeln lindern. Die Löffel kühlen und erfrischen die Haut und sorgen dafür, dass Schwellungen zurückgehen. Aber Achtung: Hier solltet ihr aufpassen! Es wird oft empfohlen, die Löffel über Nacht in den Kühlschrank oder gar in die Gefriertruhe zu legen. Davon rate ich euch ab, da dies für die dünne und empfindliche Haut unter den Augen zu extrem ist und erst recht zu Hautrötungen führen kann.

Ich würde euch stattdessen empfehlen, die Löffel für einige Minuten unter kaltes Wasser zu halten und anschließend mit der gewölbten Seite auf die geschlossenen Lider zu legen. So seid ihr auf der sicheren Seite und könnt die Temperatur besser „regulieren“.

Quarkkompressen minimieren Augenringe und Schwellungen

Eine weitere Möglichkeit, Augenringe zu „bekämpfen“ sind Augenkompressen aus gekühltem Quark. Quark pflegt die empfindliche Augenpartie, schwächt Schwellungen ab und hat einen angenehm kühlenden Effekt.

Nehmt pro Auge einen Esslöffel Quark und gebt ihn auf ein Leinentuch. Legt die Kompressen nun für etwa 30 Minuten auf die geschlossenen Augen.

Damit es gar nicht erst zu Augenringen kommt, ist es wichtig, dass ihr

  • täglich an die frische Luft geht – am besten bei jedem Wetter
  • täglich ausreichend Wasser trinkt – etwa 1,5 bis 2 Liter am Tag
  • genügend schlaft –7-8 Stunden sollten es mindestens sein

Achtung: Solltet ihr permanent unter Augenringen leiden, lasst euch vorsichtshalber vom Arzt durchchecken. In manchen Fällen können Augenringe auch auf eine Erkrankung hinweisen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*