Sugaring – Haarwachs selber machen

Mit Zucker, Wasser und Zitrone Sugaring zur Haarentfernung selbst herstellen

Haarentfernung mittels Sugaring Haarentfernung mittels Sugaring

Das Thema Enthaarung spielt für zahlreiche Frauen im Alltag eine entscheidende Rolle. Meist geht eine effektive Haarentfernung an den Beinen oder der Bikinizone im Kosmetikstudio mit hohen Kosten einher und das tägliche Rasieren oder das lästige Epilieren raubt viel Zeit und ist auch mit etlichen Ausgaben verbunden.

Haarwachs – Sugaring selber machen

Natürliches Haarwachs lässt sich in wenigen Arbeitsschritten selbst herstellen und ist eine unkomplizierte und sehr kostengünstige Methode, die unerwünschten Haare zu entfernen. Das sogenannte Sugaring mit dem Haarwachs aus Zuckermasse ist eine tolle Alternative zu teuren Drogerieprodukten oder dem Besuch im Kosmetikstudio.

Mit ein paar konventionellen Zutaten kann das sonst relativ teure Haarwachs zur Entfernung der Haare einfach zuhause selbst hergestellt werden. Hier wird gezeigt, wie:

Haarwachs aus Zucker, Zitrone und Wasser: Selfmade Sugaring

Um das Haarwachs zur Entfernung der unerwünschten Haare selbst herzustellen, bedarf es folgender Zutaten:

1/4 Tasse Zitronensaft
1/4 Tasse Wasser
2 Tassen Zucker

Diese Lebensmittel sind preisgünstig, wenn nicht sogar gratis und beinahe immer im Küchenschrank vorhanden.

Anleitung zum Herstellen von Haarwachs

  • Zutaten mixen und köcheln: Die oben genannten Zutaten werden in einen Kochtopf gegeben und langsam zum köcheln gebracht, bis die Flüssigkeit eine hellgelbe Farbe angenommen hat. Die Masse sollte unter ständigem Umrühren erhitzt werden, so dass sie nicht anbrennen kann.
  • Masse abkühlen lassen: Dann wird der der Topf vom Herd genommen und die zähe Masse (Vorsicht! Sehr heiß!) nach dem Abkühlen beispielsweise in ein leeres Marmeladeglas oder einen anderen geeigneten Behälter gefüllt.
  • Wachs anwenden: Anschließend wird die Masse mit den Händen so lange geknetet bis sie sich leicht von den Fingern lösen lässt und eine weißlich-gelbliche Farbe angenommen hat. Die gewünschten Hautstellen werden nun unter viel Druck mit und entgegen der Haarwuchsrichtung mit der Paste bestrichen, welche dann mit einem Ruck in Haarwuchsrichtung wieder abgezogen wird.

Diese Prozedur kann zu einem kurzen Schmerz führen, der allerdings nach wenigen Augenblicken schon wieder vergessen ist. Eine Enthaarung eignet sich hervorragend vor dem Zubettgehen, damit sich die Haut über Nacht regenerieren kann. Um die Haare auf diese einfache und kostengünstige Art zu entfernen sollten sie etwas länger als 5 Millimeter sein.

Sugaring: einfach, unkompliziert und hausgemacht

Das natürliche Haarwachs zur Entfernung der Haare hat etliche Vorteile und die Methode garantiert Erfolg. Dabei ist diese Art der Haarentfernung teilweise sogar weniger schmerzhaft, als die Verwendung von Produkten aus der Drogerie und das Haarwachs ist innerhalb kürzester Zeit ganz einfach selbst hergestellt.

Hast Du Wachs zur Haarentfernung schon einmal selbst hergestellt? Erzähl uns davon, welche Erfahrungen hast Du mit Sugaring gemacht?

Weitere Kosmetiksachen zum selber machen, findest Du hier

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*