BB Cream Test – wie gut sind diese Wundercremes gegen Makel?

BB Creams gelten als die neuen Allrounder für einen makellosen Teint, stimmt's?

BB Cream Test BB Cream Test von Stiftung Öko Test: Was die Alleskönner so alles in sich haben (Bild: SodanieChea - Flickr.com - CC BY 2.0)

Sie sollen, abdecken, Feuchtigkeit spenden, vor Sonne schützen, Falten glätten und den Teint zum Strahlen bringen: BB Creams, kurz für „Blemish Balm“ oder „Beauty Balm“.

Diese Alleskönner vereinen Foundation, Make-up, Sonnenschutz und Tagescreme. Seit wann gibt es die BB Creams und wie gut sind sie wirklich? Stiftung Ökotest hat den BB Cream Test gemacht.

BB Cream – Allrounder Kosmetikprodukt mit Geschichte

In den 60er Jahren entwickelte die Dermatologin Dr. Christine Schrammek die erste BB Cream, die ursprünglich dafür gedacht war, nach Kosmetikbehandlungen, wie Peelings, die Haut zu beruhigen, Rötungen zu kaschieren und entzündungshemmend zu wirken.

Blemish Balm: Ein Renner in Japan, Südkorea und Indien

In den 80er Jahren entdeckten Japaner und Südkoreaner den Beauty Balm / Blemish Balm und nutzen ihn seither mit Begeisterung. Auch in anderen asiatischen Ländern gewann die BB Cream an Beliebtheit.

In Indien etwa wurden Varianten des Blemish Balm mit Bleichmittel zum Kassenschlager, da dort heller Teint im Trend lag und liegt. Nun haben auch Hersteller von Kosmetikprodukten in Deutschland die BB Cream entdeckt.

BB Cream Test – 20 Produkte im Test

Stiftung Ökotest hat den BB Cream Test gemacht. Dabei wurden 20 Produkte namhafter Hersteller auf Inhaltsstoffe getestet. Von Naturkosmetik Produkten, über BB Creams aus der Drogerie oder der Apotheke, sämtliche Varianten in verschiedenen Farbtönen und mit diversen Eigenschaften waren verzeichnet.

Stiftung Ökotest musste dabei feststellen, dass fast zwei Drittel der gestesteten BB Creams problematische Inhaltsstoffe aufweisen. Lediglich 6 der 20 Cremes können bedenkenlos angewendet werden, davon sind übrigens 3 Cremes Naturkosmetik Produkte. Hier die Testsieger im BB Cream Test:

  • LAVERA Beauty Balm 6 in 1 Getönte Feuchtigkeitspflege
  • Alterra 6 in 1 Beauty Balm Cream
  • Melvita BB Cream LSF 15
  • AOK B.B Blemish Balm 5-in-1 Beauty Pflege mit Mineralpigmenten & Hibiskus-Extrakt
  • Annemarie Börlind – BB Cream
  • CADEAVERA Face 25+ BB-Cream

mehr Infos zu den sechs besten BB Creams

Problematische Inhaltsstoffe im BB Cream Test

Zum einen sind es Duftstoffe, wie der künstliche Moschusduft, die in BB Creams der Marken L’Oréal und Garnier enthalten waren und dauerhaft die Leber schädigen könnten. Und auch der allergieauslösende Duftstoff Lyral wurde in Nivea und Olaz Produkten nachgewiesen.

Zum anderen enthalten einige BB Creams Paraffine, Silikonverbindungen, Erdölprodukte und Konservierungsstoffe, darunter Verbindungen aus Parabenen, Butyl- und Propylparabenen, die hormonell wirken können. In asiatischen Ländern aber auch im Onlinehandel können BB Creams erworben werden, die eine bleichende Wirkung haben, welche durch den höchstwarscheinlich krebserregenden Stoff Arbutin verursacht wird.

BB Cream Test: zertifizierte Naturkosmetik unbedenklich

Der gesamte BB Cream Test von Stiftung Ökotest kann hier nachgelesen werden. Leider fielen die meisten BB Creams beim Test nicht positiv auf. Die BB Cream hat einige Aufgaben zu meistern: Feuchtigkeitscreme, Foundation, Sonnenschutz und Concealer in einem Produkt, das nicht wie ein Anstrich wirkt, sondern natürlich aussehen soll.

Diese Eigenschaften mit unbedenklichen Inhaltsstoffen zu erzielen haben bisher nur zertifizierte Naturkosmetik Produkte geschafft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*