Hello Paddle Brush, Goodbye Glätteisen: Haare einfach glatt bürsten

Zu glattem Haar per Föhn und einem ganz besonderen HAARSTYLINGTOOL

Puddle Brush von ghd Die Puddle Brush von ghd, speziell für langes, mittellanges Haar (Bilder: hair-shop24.net | Vincent Boiteau - Flickr.com - CC BY 2.0)

Als erster HAARSTYLINGTOOL Sponsor der Victoria’s Secret Fashion Show, ist der Hersteller ghd (good hair day) vorallem für seine erstklassigen Bürsten, Kämme, Glätteisen und weitere Hairstylingtools und Produkte bekannt.

Besonders eine Bürste fanden wir ganz interessant und zwar deshalb, weil sie vielleicht eine ganz große Konkurrenz zum Glätteisen werden könnte!

Bürsten statt bügeln – Haare per Paddle Brush glatt bürsten

Wer sein langes Haar glätten möchte, der kann wahlweise zu einem Glätteisen greifen und seine Haare unter Verwendung von Hitzeschutzspray (ganz wichtig!) glätten. Mittlerweile gibt es viel schonendere Glätteisen und optimalere Hitzeschutzsprays als noch vor ein paar Jahren, so dass die Haare schonend geglättet werden können. Weitere Tipps für die Nutzung von Glätteisen und einem Test. Besonders gesund für das Haar ist diese Methode dennoch nicht.

Glattes Haar bekommt man aber auch durch einfaches glatt-Kämmen, z.B. mit der professionellen ghd Bürste, der Paddle Brush, für langes und mittellanges Haar.

Die Paddle Brush besitzt eine breite, flache Form, mit der das Stylen von langen Haaren optimal funktioniert. Der Griff ist weich und liegt rutschfest in der Hand. Die Paddle Brush ist handgefertigt und kostet beim hair-shop24.net ca. 30,00 €.

Wie man die Paddle Brush anwenden kann

Laut Empfehlung sollte man die Haare fast trocken föhnen und sie dann unter Kämmen ganz einfach glatt bürsten und gleichzeitig föhnen. Auch ein Pony lässt sich damit perfekt stylen. Entsprechend gebürstet und geföhnt, ist das Ergebnis glattes, wellenloses Haar. Mit der zusätzlichen Verwendung von Stylingprodukten kann das Ergebnis noch optimiert werden.

Die Paddle Brush eignet sich außerdem zum Entwirren von längerem Haar und ist ideal für ein schnelles, effektives Styling bei langem und mittellangem Haar. Besonders vorteilhaft: Die Haare laden sich beim Bürsten nicht statisch auf. Damit können schöne Pferdeschwänze oder tolle Hochsteckfrisuren kreiert werden.

Kaputtes Haar vermeiden – durch gute Bürsten und Kämme

Es macht einen Unterschied, welche Bürste man benutzt. Statisch aufgeladenes, kaputtes und abgebrochenes Haar kann durch qualitativ schlechte Bürsten und Kämme kommen. Nicht jede Bürste ist für den dauerhaften Gebrauch geeignet. Bürsten mit harten Borsten und schlecht verarbeiteten Kanten können das Haar bei jedem Bürstenstrich beschädigen. Daher ist die Wahl der richtigen Bürste mindestens genauso wichtig, wie die richtige Wahl der Haarpflege.

Für langes bis mittellanges Haar eignen sich flache, breite Bürsten, wie die Paddle Brush. Langes und mittellanges Haar sollten außerdem mindestens zwei Mal pro Tag gut durchgekämmt werden. Am besten morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem zu Bett gehen. Für nachts empfiehlt es sich außerdem längere Haare zu flechten, da sie sonst zerzausen und kleine Strähnen verfilzen können.

Mehr zu Haaren, Haarstyling und Haarkuren

1 Kommentar zu Hello Paddle Brush, Goodbye Glätteisen: Haare einfach glatt bürsten

  1. Du hast die 1000x bürstenstriche vergessen!

    Gruß

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*