Pirat Schminkanleitung und Kostüm

Das klassische Piratenkostüm ist beliebt bei Jung und Alt. Auch Frauen schlüpfen gerne einmal in die Rolle des draufgängerischen Bösewichts, der trotz allem einen gewissen Charme versprüht.

Um einen Piraten dazustellen, gibt es viele Möglichkeiten. So hat man beispielsweise die Auswahl zwischen einem einfachen Piraten und einem Captain sowie der eleganten oder der abgerissenen Version.

Typische Utensilien sind aber auf jeden Fall die Augenklappe, Holzbein, Rumflasche sowie der allgegenwärtige Papagei. An Waffen hat der Pirat die Wahl zwischen Säbeln, Pistolen und Degen. Damit der Pirat auch wirklich ein tolles Kostüm trägt, verraten wir hier unsere Schmink- und Kostümierungstipps.

So schminken Sie den Piraten

Pirat_schminkenWenn Sie sich für die furchterregende Variante entscheiden, dann sollte der Pirat auf jeden Fall Narben tragen. Auch der klassische Bart darf nicht fehlen. Hier haben Sie die Wahl, ob Sie einen Vollbart ankleben, oder einen Dreitagebart aufmalen.

Grundieren Sie das Gesicht mit einer passenden Foundation. Wenn der Pirat etwas dunkler sein soll, dann ist dies auch kein Problem. Der Bart lässt sich am besten mit verschiedenen Kajalstiften schminken.

Tupfen Sie dazu kleine braune oder schwarze Punkte und Striche auf Kinn und Wangen. Damit der Eindruck etwas realistischer wirkt, sanft mit einem leicht angefeuchteten Wattepad verwischen.

Versuchen Sie, die angedeuteten Bartschatten zufällig zu verteilen und nicht zu genau zu arbeiten. Die Augenbrauen sollten ebenfalls dick nachgezogen werden, damit sie ein buschiges und böses Aussehen erhalten.

Die Augen selbst sollten auch dunkel geschminkt werden. Wenn Sie nicht gerade wie Jack Sparrow aussehen wollen, dann sollte der Look allerdings nicht zu feminin werden.

Einfach etwas schwarzen oder anthrazitfarbenen Lidschatten in einer dünnen Linie am oberen und unteren Wimpernkranz auftragen und mit einem Wattestäbchen leicht verwischen.

Nun suchen Sie sich eine Stelle für eine Narbe aus. Sehr furchterregend wirkt eine Narbe quer über Auge und Wange. Wenn dann eine Augenklappe dazu getragen wird, wirkt die Verletzung sehr authentisch.

Um eine alte Narbe zu simulieren, reicht es, aus dem Theaterbedarf das Narbenmittel Collodium zu verwenden. Diese klare Flüssigkeit zieht sich beim Trocknen zusammen und hinterlässt eine Furche wie bei einer alten Narbe. Mit etwas rötlichem Lidschatten kann der Narbe mehr Tiefe verliehen werden.

Der elegante Pirat sieht weniger Furcht einflößend aus. Der Bart ist eher kunstvoll und kann sowohl ein elegant gezwirbelter Schnauzbart oder ein Kinnbärtchen sein. Die Augen werden hier dramatisch mit Kajal betont und auch ein Schönheitsfleck darf gemalt werden. Der Piraten – Captain darf auf die Narbe verzichten.

Das Piratenkostüm

Der einfache Freibeuter trägt abgeschnittene, leicht zerfetzte Hosen auf Knielänge. Im Kostümhandel werden auch gestreifte Hosen aus Satin angeboten, die prima zu einem Piraten passen. Dazu kann ein Ringelshirt getragen werden.

Auch ein offen getragenes Hemd passt gut zu dem Look. Ideal ist dafür ein weißes Oberhemd, welches im nostalgischen Stil mit weiten Ärmeln gehalten ist. Eine lange Weste rundet den Look perfekt ab.

Der einfache Pirat trägt als Kopfbedeckung meist ein Tuch, welches verwegen geknotet wird. Nun noch die Augenklappe, einen großen Ohrring und die gewünschte Waffe ausgewählt und das Kostüm ist fertig.

Der Piratenkapitän hingegen darf etwas opulenter ausfallen. Er trägt Kniehosen und Schnallenschuhe, dazu selbstverständlich Kniestrümpfe, die farblich auf die Hose abgestimmt sind. Ein Rüschenhemd und ein langer Gehrock mit Goldverzierungen sind die perfekte Oberbekleidung für den Captain.

Eine lange Lockenperücke gibt dem Piraten das typische Rokoko-Aussehen. Als Kopfbedeckung macht sich der typische Dreispitz sehr gut. Der Piratenkönig darf auch üppige Ringe, Orden und Ketten tragen.

Um dem Kostüm eine witzige Variante zu geben, kann ein kleiner Stoffpapagei auf die Schulter gesetzt werden. Für beide Kostüme sind übrigens hohe Stulpenstiefel in Schwarz geeignet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*