Haarfarbe wechsel dich – neue Farbe, neues ICH?!

Warum wechseln Frauen eigentlich ihre Haarfarbe, je nach Jahreszeit?

Blonde Haare Blond, braun, kurz, lang, lockig, glatt - Haare verändern uns (Foto: Vincent Boiteau - Flickr.com - CC BY 2.0)

Im Sommer blond, im Winter braun. Wir Frauen lieben Veränderung, besonders dann, wenn damit ein neuer (Lebens-)Abschnitt, ein Umzug oder ein Orts- bzw. Jobwechsel einhergeht.

Und haben wir uns gerade frisch von unserem Partner getrennt, ist es nicht nur eine neue Farbe, sondern oft gleich ein neuer Haarschnitt, der uns ziert. Warum wechseln wir je nach Jahreszeit und bei Veränderungen eigentlich gerne unsere Haarfarbe?

Sommer: Leichtigkeit und Licht

In keiner anderen Jahreszeit wechseln wir so gerne unsere Haarfarbe, wie in den Sommer- und Wintermonaten. Im Sommer fühlen wir uns leicht, die Stoffe unserer Bekleidung werden dünner, die Röcke und Hosen kürzer und luftiger und unser Make-up im Sommer dezenter.

Wir saugen jeden Sonnenstrahl in uns auf und hegen und pflegen unsere Bräune. Während unsere Haut immer schöner bräunt, sorgt die Sonne bei manch einem dafür, dass die Haare etwas heller werden.

Helle Haare wirken leicht und unbeschwert und passen einfach perfekt zu pastellfarbenem Make-up, weißen oder transparenten Kleidungsstücken und sonnenbrauner Haut.

 

Zum Haare aufhellen – tönen oder färben?

Daher liegt es nicht so fern die Naturhaarfarbe durch ein, zwei oder auch drei Töne zu erhellen: hellbraun, blond oder goldbraune Töne reflektieren verführerisch die pralle Sonne des Sommers. Um die Haare zu färben, sollte man sich entweder sehr gut auskennen, oder den Friseur aufsuchen, damit nichts daneben geht. Meist tun es aber auch schon tolle Tönungen, die nach einer gewissen Zeit wieder aufgefrischt werden können.

Hier unser Tipp zum Thema „Haare aufhellen

Haare mit schimmernden Goldreflexen, glänzend wie die Sonne selbst

Haare mit schimmernden Goldreflexen, glänzend wie die Sonne selbst (Foto: Vincent Boiteau – Flickr.com – CC BY 2.0)

Winter: dunkle und kräftige Farben – perfekter Kontrast

Dunkelbraune Haare

Dunkles Braun für tolle Kontraste (Foto: Vincent Boiteau – Flickr.com – CC BY 2.0)

Der Winter dagegen ist eine „schwere“ Jahreszeit – es wird früh dunkel, immer mehr kommt der Layer-Look hervor und zum Ende kommen Mützen und Schals, Handschuhe und dicke Socken zum Tragen. Die Haut verliert langsam, langsam ihre Bräune und braucht mehr und mehr Pflege um sich vor Kälte zu schützen.

Je heller der Teint, desto kontrastreicher umrahmen dunkle Haare das Gesicht. Auch das Make-up darf jetzt ein wenig dicker aufgetragen werden. Die Lidschattenfarben und der Lippenstift dürfen kräftig leuchten. Zu dieser Jahreszeit passen Dunkelbraun und Schwarz und Farben wie Kastanie oder Rostbraun.

Neue Haarfarbe, neuer Schnitt?!

Muss das sein? Oh ja! Es ist nicht nur ein Klischee, dass sich viele Damen nach oder vor bestimmten Ereignissen äußerlich verändern. Steht im nächsten Monat ein neuer Job an oder befindet man sich kurz nach einer Trennung, dann muss einfach Veränderung her.

Fakt ist: mit einem tollen Make-up fühlen wir uns gut, in einem super Outfit fühlen wir uns wohl – und mit einer neuen Haarfarbe oder einem neuen Haarschnitt fühlen wir uns anderes – in welcher Hinsicht, kann jede nur für sich selbst beantworten. Aber es wirkt!

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*