Augenringe kaschieren Schritt für Schritt

Mit einem Concealer sind Augenringe schnell abgedeckt!

Make-up: Pinsel, Puder und Lippenstift

Ob Schlafmangel oder lange Partynächte – Ursachen für Augenringe gibt es viele und so ziemlich jede von uns kennt die lästigen, dunklen Schatten unter den Augen, die uns krank und müde aussehen lassen.

Zum Glück gibt es eine Wunderwaffe gegen Augenringe, die sich Concealer nennt!

Ein Concealer ist eine Art Abdeckstift oder Abdeckcreme und gehört zu den Make-up Basics, die sich in jedem Kosmetiktäschchen wiederfinden sollten. Neben unschönen Augenringen sind mit ihm auch Rötungen und Pickelchen schnell abgedeckt. In diesem Artikel erkläre ich euch Schritt für Schritt, wie ihr in wenigen Minuten Augenringe kaschieren könnt.

Tipps zur Wahl des richtigen Concealers

Concealer gibt es in verschiedenen Formen, unter anderem in Döschen oder in Tuben sowie als Stift mit integriertem Pinsel oder mit Applikator-Schwämmchen. Sie unterscheiden sich in ihrer Konsistenz und sind in verschiedenen Nuancen erhältlich. So findet ihr feste, cremige und flüssige Texturen.

Je trockener die Haut und je mehr Fältchen unter dem Auge zu sehen sind, umso flüssiger sollte der Concealer sein, damit sich das Make-up nicht in den Fältchen absetzt. Wählt einen Farbton, der ein bis zwei Nuancen heller ist als euer natürlicher Hautton. Die richtige Nuance findet ihr, indem ihr das Make-up an der Wange oder am Hals ausprobiert.

Starke Augenringe? Ein Corrector schafft Abhilfe

Vor dem Auftragen des Concealers könnt ihr zusätzlich einen Corrector auftragen. Dieser ist vor allem für sehr starke Augenringe gut geeignet.

  • Wirken die Schatten unter den Augen bläulich, sorgt ein rosafarbener Corrector für einen Farbausgleich
  • Wirkt die Haut rötlich, ist ein grüner Corrector die richtige Wahl
  • Sehen die Augenschatten bräunlich oder violett aus, kommen gelbliche bis orangefarbene Correctoren zum Einsatz

Puder und Pinsel fürs Make-up

Augenringe kaschieren in 5 Schritten

1. Bevor es ans Abdecken geht, solltet ihr eure Haut gründlich reinigen und eincremen. Vor allem, wenn ihr unter trockener Haut unter den Augen leidet, ist eine reichhaltige Augencreme ein Muss.

 2. Tupft kleine Mengen des Concealers auf die Haut unter dem Auge sowie auf den inneren und äußeren Augenwinkel.

3. Verteilt das Make-up nun entweder mit einem kleinen Schminkpinsel oder mit dem integrierten Applikator-Schwämmchen oder aber mit dem Ringfinger. Schaut selbst, was euch besser gefällt.

Kleiner Tipp von mir:

Ich nehme hierfür nur ungern das Applikator-Schwämmchen, weil dieses das Make-up verwischt. Ich verteile die Concealer-Flüssigkeit lieber mit dem Ringfinger, indem ich das Make-up sanft und vorsichtig auf die Haut einklopfe, bis es mit der Haut eins wird. Warum ausgerechnet den Ringfinger? Weil ihr mit dem Ringfinger am wenigsten Druck ausübt. Solltet ihr das Gefühl haben, dass die Augenringe nicht gut genug abgedeckt sind, tupft ihr noch ein wenig Concealer auf und wiederholt das Ganze.

Was ihr keinesfalls machen solltet, ist reiben! Die Haut unter dem Auge ist nämlich sehr dünn und empfindlich. Falten sind hier vorprogrammiert, wenn ihr auf dieser Stelle herumreibt oder hier zu sehr drückt. Das Auftragen mit den Fingern hat außerdem den Vorteil, dass sich das Make-up durch die Körperwärme erwärmt und nahezu mit der Haut verschmilzt.

4. Im nächsten Schritt verblendet ihr mit den Fingern die Übergänge zu den Wangenknochen, damit keine Ränder zu sehen sind.

5. Zum Schluss könnt ihr das Make-up mit einem losen Puder fixieren, indem ihr es mit einem Puderpinsel auf die untere Augenpartie auftragt. Ihr könnt diesen Schritt auch weglassen, wenn ihr zu trockener Haut neigt oder bereits Fältchen unter den Augen zu sehen sind – in diesem Fall setzt sich das Puder unschön in den Fältchen ab.

So schnell könnt ihr Augenringe kaschieren und anschließend wie gewohnt Foundation und das restliche Make-up auftragen! Für weitergehende Infos schaut doch mal die Schminktipps der Make up Artist Marita zum Augenringe wegschminken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*