Augen, Lippen, Teint – die richtigen Make-up Farben finden!

Welcher Farbton passt zu Ihnen? Tipps zur Farbenwahl beim Make-up

Make-up Palette mit Pinsel

Du bist Dir nicht sicher, welcher Lidschatten zu Deinen Augen passt? Welcher Lippenstift zur Lippenform und welches Make-up zu Deinem Teint? Oft und gewohnheitsbedingt wählen wir die immer gleichen Farben, die womöglich nicht einmal geeignet sind.

Zu blauen Augen passt nämlich viel mehr als der immer selbe blaue Kajal und ganz oft darf es auch auf den Lippen mehr als nur ein farbloser Pflegestift sein.

Dabei ist das Einmaleins der Farben im Make-up überhaupt nicht so kompliziert. Haben Sie einmal den Dreh heraus, tun sich womöglich ungeahnte Schminkmöglichkeiten auf, die Ihre Augenfarbe zum Leuchten bringen, Ihre Lippen voller erscheinen und Ihren Teint strahlen lassen.

Die besten Farbtöne für blaue, grüne, hellbraune und dunkelbraune Augen

Damit blaue Augen so richtig zur Geltung kommen, wählen Sie am besten einen Lidschatten mit Orangetönen (Orange ist die komplementäre Farbe zu Blau): Aprikose, Rosa, Pfirsich, Gold- und Goldbraun, Kupfer oder Erdfarben.

Zu grünen Augen passen alle Töne mit Lilanuancen besonders gut: Pflaume, Purpur, Rosa, Rotbraun, Kupfer und Mauve. Als Abend-Make-up für grüne Augen sind Lidschatten in dunklen Grautönen kombiniert mit dunklem Lidstrich die perfekte Mischung und bringen das Grün zum Leuchten.

Haben Sie hellbraune oder braune Augen? Dann sind Sie ein echter Glückspilz was die Farbauswahl angeht. Denn zu hellbraunen oder braunen Augen passt so ziemlich jede Farbe sehr gut. Besonders kräftige Lidschattenfarben zaubern einen tollen Kontrast, vermeiden Sie daher fade und blasse Farbtöne.

Dunkelbraune Augen lassen sich mit dunklen, intensiven Farben toll betonen. Von Braun- über Schwarz- bis hin zu Blau- und Grüntönen – Sie haben die (Qual der) Wahl. Hauptsache schön kräftig und satt. Helle Farbnuance sollten Sie beim Augen-Make-up vermeiden.

Volle oder schmale Lippen? Auch hier gibt’s ideale Farben!

Mit so vollen Lippen wie denen von Angelina Jolie, können Sie sich einiges erlauben. Zu einem dezenten Tages-Make-up passen aber eher Pastellfarben. Abends darf es dann schon einmal ein wenig mehr sein: je dunkler die Lippenfarbe, desto stärker betonen Sie Ihre Lippen. Damit die Lippenfarbe auch bleibt wo sie hingehört, empfiehlt sich ein Lipliner oder Konturenstift im selben Farbton.

Schmale Lippen wirken optisch voluminöser, wenn Sie helle Farbtöne verwenden. Diese reflektieren stark und geben den Lippen mehr Fülle. In Kombination mit Gloss oder Glitzerpartikeln wir dieser Effekt noch verstärkt. Sie können aber auch direkt zu einem Konturenstift oder Lipliner greifen – am besten in hellem Rosenholz – und Ihre Lippen optisch vergrößern, indem Sie ein paar Millimeter über dem Lippenrand eine feine Linie ziehen und innerhalb die Farbe auftragen.

Hell, dunkel oder blass – Für jeden Teint das passende Make-up

Sind Sie der helle Hauttyp? Dann passen zu Ihrem Teint sämtliche Farbnuancen der Farbe Rosa perfekt. Wählen Sie also für ein natürliches Make-up genau Ihren Hautton. In Sachen Rouge eignen sich danach alle Rosatöne hervorragend und zaubern einen gesunden Teint.

Für den dunklen Hauttyp sind folgende Farben ideal: Rosa, Kupfer, Erde, Bronze und Gold. Als Grundierung eignet sich für den dunklen Hauttyp ein Make-up, das exakt dem eigenen Hautton entspricht. Mit Bronzepuder oder Rouge in Pfirsich können Sie Akzente setzen und bringen Ihren Teint zum Strahlen.

Der extrem blasse Hauttyp mit rötlichen Haaren tut sich mit allen warmen Farben etwas Gutes. Aprikose, Lachs, Beige oder Goldbeige. Das Make-up sollte farblich gut aufeinander abgestimmt sein. Verwenden Sie mit blasser Haut eher Farbnuancen als Farbkontraste für ein harmonisches Gesamtbild.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*